Icon YouTube 26x26 2

Cross-Cluster-Initiative Thüringen: Gemeinsam durch die Krise

Das Coronavirus stellt die gesamte Wirtschaft vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund haben sich 20 Thüringer Netzwerke und Organisationen branchenübergreifend zur Cross-Cluster-Initiative Thüringen (CCIT) zusammengeschlossen. Ziel ist es, umfassende Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen in Thüringen zu sammeln und diese auf der zentralen Plattform www.netzwerktimer-thueringen.de/corona bereitzustellen.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen, die von der Coronakrise betroffen sind, finden Sie auf unserer Informationsseite.

Um sich kostenfrei und anbieterneutral über Digitalisierungsthemen informieren zu lassen, nutzen Sie bitte unsere Online-Sprechstunde.

Online-Seminar: IT-Sicherheit im KI-Anwendungskontext

Veranstalter: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt
Am 20. Oktober findet ein Online-Seminar zum Thema "IT-Sicherheit im KI-Anwendungskontext" statt.

KI-Lösungen ermöglichen eine effizientere Planung von Produktionsprozessen, auf Kundenbedürfnisse individuell zugeschnittene Produkte und neue Geschäftsmodelle. Der Schlüssel zur Verwirklichung dieser Vision liegt in einer umfassenden Digitalisierung industrieller Prozesse und der Nutzbarmachung der dabei gewonnenen Daten. Diese bilden einen eigenen Wert und begründen neue Wertschöpfungsprozesse. Unternehmen verdienen somit nicht mehr ausschließlich durch den Vertrieb ihrer Produkte, sondern erschließen mithilfe der Daten auch neue Märkte.

In diesem Prozess wird IT-Sicherheit zum enabling factor, da der Schutz der Daten unmittelbar die Geschäftsinteressen des Unternehmens betrifft. Der Verlust von Daten bedeutet nicht mehr „nur“ Abfluss von Know-how, er ist unmittelbar mit dem Umsatz des Unternehmens verbunden. In der Industrie 4.0 wird IT-Sicherheit zur Schlüsselkompetenz der Unternehmen, um auf nationalen und internationalen Märkten überhaupt bestehen zu können. Dabei beschreibt IT-Sicherheit das Spannungsfeld zwischen zu schützenden Werten (Daten), den auf diese zielenden Bedrohungen (Cyber-Kriminalität) und den Gegenmaßnahmen.

In diesem Online-Seminar erhalten Trainer und Multiplikatoren einen Einblick in relevante Fragen zur IT-Sicherheit bei der Verwendung von KI-Technologie. Hierbei stellt sich neben der grundlegenden Frage, wie neue Technologien entwickelt und betrieben werden können, auch jene nach möglichen neuartigen Sicherheitsimplikationen durch den Einsatz von KI. Darüber hinaus soll geklärt werden, wie die Identifikation der Bedrohungen, die auf die datenbasierten Werte zielen, gelingen kann – speziell im Produktionsumfeld.

Dozent
Thomas Dexheimer

Zielgruppe
IT-Verantwortliche im Bereich Produktion, Integratoren und alle an KI-Anwendungen Interessierten

Lernziele
Teilnehmer lernen Ansätze kennen, um folgende Fragestellungen für Ihren individuellen Anwendungsfall beantworten zu können:
Welche digitalen Assets werden von KI verarbeitet?
Welchen Bedrohungen sind KI-Anwendungen ausgesetzt?
Welche unternehmerischen Risiken entstehen durch schwache Sicherheitsmaßnahmen für KI?
Welcher Sicherheitsgewinn lässt sich durch KI-gestützte Systeme erzielen?
Wie können außerhalb des Unternehmens gehostete KI-Dienste sicher genutzt werden?
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Termin

Beginn 20.10.2020 14:00
Ende 20.10.2020 15:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

Der DLR Projektträger begleitet im Auftrag des BMWi die Projekte fachlich und sorgt für eine bedarfs- und mittelstandsgerechte Umsetzung der Angebote. Das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) unterstützt mit wissenschaftlicher Begleitung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit.
Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

MittelstandDigital Single CMYK Web       

Projektstimmen

„Für die anstehende Digitalisierung der Produktion wurde mir die Modellfabrik Vernetzung als Partner empfohlen. Die Unterstützung fand direkt vor Ort statt, war sehr effizient und hat das Unternehmen wirklich nach vorne gebracht.“



„Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau mit seiner Modellfabrik Vernetzung nimmt sich die Zeit und der Herausforderung an, digitale Unternehmensverbünde umzusetzen! Das ist für unsere Region sehr wichtig!“



Im Zeitalter der Digitalisierung, Big-Data und KI ist es besonders wichtig, Anlaufstellen für den Mittelstand zu offerieren. Dank des Kompetenzzentrums in Ilmenau und Ihrem Netzwerk haben auch kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, sich zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Die sich daraus entwickelten Ideen und Konzepte helfen dem Mittelstand, auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben.



Digitalisierung wirft viele Fragen auf und zwingt den Unternehmer zum Neudenken. Das Kompetenzzentrum unterstützt dabei, Potentiale und Chancen zu erkennen und die Weichen rechtzeitig in Richtung Zukunft zu stellen.



Die Modellfabriken bieten die Möglichkeit, Digitalisierung aus der Nähe zu erleben und für jeden greifbar zu machen. Dadurch erhält man wichtige Inspirationen für das eigene Unternehmen und unsere digitale Zukunft.



Erkenntnisse aus Unternehmensdaten zu gewinnen ist eine der Herausforderungen für Mittelständler. Das Kompetenzzentrum Ilmenau liefert mit seinen Angeboten und Modelfabriken eine ideale Anlaufstelle für KMU, um erste praxisnahe Antworten zu finden. Die B-S-S Business Software Solutions GmbH schätzt die intensive Zusammenarbeit und deren Synergien mit dem Zentrum.



„Aufgrund Ihres Blickwinkels auf das Thema Kommunikation erlebten wir die Arbeit zur Erstellung des Lastenhefts als horizonterweiternd. (…) Ohne Ihre Unterstützung wäre die Kommunikation in diesem so wichtigen Medium Intranet wohl eher dem Zufall überlassen worden. Nun bin ich mir sehr sicher, dass uns das Ergebnis kommunikativ auf eine völlig neue Ebene hebt. Insofern bedanke ich mich auch im Namen der Geschäftsführung und aller Kollegen, die künftig vom Angebot des neuen Intranets profitieren werden.“



Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5076
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital