Icon YouTube 26x26 2

Deep Fake: Gefahren, Herausforderungen und Lösungswege

Am 15. Oktober fand eine Veranstaltung zum Thema "Deep Fake" statt.

 Bild 4 web

Am 15. Oktober fand die gemeinsame Veranstaltung „Deep Fake – Gefahren, Herausforderungen und Lösungswege“ der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und des Thüringer Kompetenzzentrums Wirtschaft 4.0 statt. Neben Maja Eib, Leiterin des Politischen Bildungsforums Thüringen, begrüßte Dr. Mauricio Matthesius, Leiter des Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 und Geschäftsführer des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau, die Gäste in seiner Eröffnungsrede. In seinem Vortrag ging er auf die Herausforderungen von Deep Fake und Cyber-Angriffen für den Mittelstand ein. Es wurden Maßnahmen und Konzepte aufgezeigt, mit deren Hilfe man entsprechenden Datenmanipulationen oder Angriffen vorbeugen kann. Dabei können, in Ergänzung zu technischen und organisatorischen Maßnahmen, bereits durch einfach Sensibilisierungsmaßnahmen und gezielter Schulung und Aufklärung der Mitarbeiter in den Betrieben ein Großteil von potenziellen Cyber-Angriffen und Datenverlusten vermieden werden.

Bild 1 web  Bild 2 web


Dr. Norbert Lossau, Wissenschaftsjournalist und Mitglied des Beirats der Wissenschaftspressekonferenz, erklärte den Teilnehmern, was man unter Deep Fake versteht. Dabei handle es sich um gefälschte Videos, in denen Personen falsche Aussagen in den Mund gelegt werden oder sie Handlungen begehen, die nie stattgefunden haben. Die Technologie ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass solche Manipulationen des Videomaterials mit bloßen Auge nicht mehr zu erkennen sind. Dieses Problem gibt es auch im Audiobereich.

Bild 3 web


Im weiteren Verlauf der Veranstaltung gab Patrick Aichroth vom Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie Ilmenau, der live zugeschaltet war, Einblicke in die Forensik mit Audio-Beispielen. Den Teilnehmern wurde bewusst gemacht, welche weitreichende und schwerwiegende Konsequenzen der Einsatz dieser Technologie auf unsere Zukunft haben kann. Von gezielten Attacken auf Unternehmen bis zu Konfliktverschärfungen zwischen Staaten wurde einige Szenarien diskutiert.

Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5076
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital