Icon YouTube 26x26 2

Sehen, ausprobieren, anwenden: Rundgang in der Modellfabrik 3D-Druck

Welche Möglichkeiten gibt es zum Beschriften 3D-gedruckter Bauteile oder wie genau ist der 3D-Druck im Stereolithografieverfahren?

Laborrundgang

Wo liegen die Herausforderungen beim Laserauftragschweißen? Wie gut ist die Schichthaftung?

Diese und weitere Fragen wurden am 21. September 2020 bei einem Rundgang durch die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena erörtert. Zu Gast war bereits zum dritten Mal die Mittelstandsvereinigung Pro Südthüringen e.V. mit 15 InhaberInnen und Geschäftsführenden kleiner und mittlerer Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen: von der Metallverarbeitung, über Softwareentwicklung bis hin zu Marketing. Sie sind Teilnehmer eines Lehrgangs zum Thema Digitalisierung, den die Mittelstandsvereinigung für ihre Mitglieder durchführt.

Zunächst wurde im ersten Teil der Veranstaltung über die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ informiert. Im zweiten Veranstaltungsteil gab es eine kurze Einführung zu den Grundlagen des 3D-Drucks, in welchem die gängigsten3D-Druck Verfahren vorgestellt wurden. Vor diesem Hintergrund folgte abschließend eine Laborrundgang in zwei Gruppen, wobei die einzelnen Verfahren anhand von Maschinen vertiefend erläutert wurden, insbesondere das Laserauftragschweißen.

Die Resonanz fiel sehr positiv aus: ein Unternehmer war vor allem mit dem offenen Diskussionsrahmen zufrieden, der die Möglichkeit bot, Fragen individuell zu diskutieren.

Musterbauteil

Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5076
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital