Icon YouTube 26x26 2

Jenaer Technologietag 2018 – Digitale Arbeitswelten

Veranstalter: Kooperationsveranstaltung Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau & Ernst-Abbe-Hochschule
Schwerpunkt des Technologietages sind „Digitale Arbeitswelten“. Der Jenaer Technologietag an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist die zentrale Veranstaltung unserer Region, die Unternehmer, Entwickler und Wissenschaftler vernetzt und den Austausch zwischen Theorie und Praxis fördert.

Ob mehr oder weniger Arbeit, ob agil oder starr, ob gesünder oder fordernder – eines ist klar: Die Arbeitswelt verändert sich und die Folgen betreffen Unternehmen wie Forschungseinrichtungen sowie die Gesellschaft im Allgemeinen. Wir möchten schon jetzt einen Blick in die Zukunft wagen, Lösungen zeigen, gemeinsam entwickeln und neugierig sein. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. Seien Sie beim Jenaer Technologietag 2018 dabei!
Im Jahr 2018 widmen wir uns dem Thema Digitale Arbeitswelten und bieten Workshops und Lösungsbeispiele in den Bereichen.

  • Führung und Gesundheit (Prävention für die Mitarbeitergesundheit, Strategische Personalplanung, neue Managementmethodiken)
  • Vernetzung (Dokumentenmanagement, Arbeiten in der Cloud, neue Kommunikationsmethoden)
  • Technologie (Echtzeitreaktion auf Basis von Sensordaten, Virtuelle Realität, Arbeit mit Robotern)

Das Programm befindet sich noch in der Finalisierungsphase. Freuen Sie sich jedoch jetzt schon auf:

  • Dr. Per Kropp vom IAB (Vortrag): Entwicklungstendenzen auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland und der Region
  • Prof. Dr. Egbert Seidel vom Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar (Vortrag): Arbeitsplätze gesund gestalten
  • Alexander Kunz von Konica Minolta (Workshop): Dokumentenmanagementsysteme: Ansätze und Lösungen
  • Dr. Joerg Weber von der Modellfabrik Migration am IMMS (Workshop): Echtzeitreaktion auf Basis von Sensordaten
  • Isabell Schuller von der DGFP (Workshop): Strategische Personalplanung – Zukunftsfeste Personalarbeit durch vorausschauendes Handeln
  • Stefan Meier von der Modellfabrik 3D-Druck an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Workshop): Umsetzung von Cloud-Lösungen in KMU
  • Martin Fache (Workshop): Anwendungsmöglichkeiten erweiterter Realität (Virtuelle Realität, Augmentierte Realität und Gemischt Realität)
  • Franziska Buchwald von der Modellfabrik Migration am IMMS (Workshop): Nutzung digitaler Kollaborationstools im beruflichen Alltag – Was macht Sinn?
  • ICS Industriedienstleitungen GmbH (Workshop): Kollaboration mit Robotern
  • Andreas Hörcher von der Finnwaa GmbH: Was Homeoffice für einen Mittelständler bedeutet, wie man es umsetzt, welche Hürden man beachten muss

Zudem können Sie vor Ort die Labore der Modellfabrik 3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten besichtigen, neueste Technologien bei unserer Industrieausstellung begutachten und mit zahlreichen Expertinnen und Experten in Austausch treten.

Veranstaltungsort: Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Haus 4 | Konferenz- und Lehrzentrum

Termin

Beginn 31-01-2018 08:30
Ende 31-01-2018 17:00
max. Teilnehmer 250
Ende der Anmeldefrist 26-01-2018 12:00
Veranstaltungsort
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Flyer Flyer JeTT.pdf
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
250

Bund fördert den Mittelstand

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

MittelstandDigital Single CMYK Web       

Projektstimmen

„Für die anstehende Digitalisierung der Produktion wurde mir die Modellfabrik Vernetzung als Partner empfohlen. Die Unterstützung fand direkt vor Ort statt, war sehr effizient und hat das Unternehmen wirklich nach vorne gebracht.“



„Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau mit seiner Modellfabrik Vernetzung nimmt sich die Zeit und der Herausforderung an, digitale Unternehmensverbünde umzusetzen! Das ist für unsere Region sehr wichtig!“



Im Zeitalter der Digitalisierung, Big-Data und KI ist es besonders wichtig, Anlaufstellen für den Mittelstand zu offerieren. Dank des Kompetenzzentrums in Ilmenau und Ihrem Netzwerk haben auch kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, sich zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Die sich daraus entwickelten Ideen und Konzepte helfen dem Mittelstand, auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben.



Digitalisierung wirft viele Fragen auf und zwingt den Unternehmer zum Neudenken. Das Kompetenzzentrum unterstützt dabei, Potentiale und Chancen zu erkennen und die Weichen rechtzeitig in Richtung Zukunft zu stellen.



Die Modellfabriken bieten die Möglichkeit, Digitalisierung aus der Nähe zu erleben und für jeden greifbar zu machen. Dadurch erhält man wichtige Inspirationen für das eigene Unternehmen und unsere digitale Zukunft.



Erkenntnisse aus Unternehmensdaten zu gewinnen ist eine der Herausforderungen für Mittelständler. Das Kompetenzzentrum Ilmenau liefert mit seinen Angeboten und Modelfabriken eine ideale Anlaufstelle für KMU, um erste praxisnahe Antworten zu finden. Die B-S-S Business Software Solutions GmbH schätzt die intensive Zusammenarbeit und deren Synergien mit dem Zentrum.



Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5075
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital