Icon YouTube 26x26 2

3. Werkstattgespräch Dialog „Unternehmen :wachsen“

Das BMWi hat den Dialog „Unternehmen :wachsen“ angeregt, um den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmern zu fördern und sie somit zu mehr Wachstum zu ermutigen.

Am Mittwoch, den 28.02.2018, fand das 3. Werkstattgespräch Dialog „Unternehmen :wachsen“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt. Zu Gast war unter anderem das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau.

Statusbericht zu den Unternehmertreffen
Nach der Begrüßung durch die parlamentarische Staatssekretärin im BMWi, Iris Gleicke, gab Frau Dr. Stahl-Rolf von der VDI Technologiezentrum GmbH einen Überblick über die bisher durchgeführten Unternehmertreffen, ein Format, das die insgesamt rund 120 Teilnehmenden als innovativ und hilfreich beschrieben und gerne annahmen. „Unsere Teilnehmer möchten einerseits neue Kontakte knüpfen und inhaltliche Anregungen zu unternehmerischen Wachstumsstrategien, vor allem zum Thema ‚Wachstumsfinanzierung‘, erhalten und andererseits Hintergrundinformationen sowie Impulse zur Imagepflege mit nach Hause nehmen. Deswegen wird unser Format so gut angenommen“, so Dr. Stahl-Rolf. „Jede Veranstaltung ist ein Unikat. In einigen Veranstaltungen hatten wir erfahrene Professoren als Unternehmer, in anderen Veranstaltungen kamen Start-Ups mit Unternehmern, die bereits seit 30 Jahren im Geschäft sind, zusammen“, ergänzte Herr Dr. Hausberg, ebenfalls von der VDI Technologiezentrum GmbH.

Diskussionsrunde
Prof. Dr. Peglow, Geschäftsführer der Pergande Group und Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen-Anhalt des VDI, betonte das Format müsse am besten aus den Unternehmen heraus entstehen: „Unternehmer finden es durchaus interessant, wenn andere Unternehmer von ihren Erfahrungen berichten.“ Auf diese Weise wird das Format weitaus besser angenommen. Dr. Hausberg fügte hinzu, dass es ein Highlight wäre, explizite Wachstumsstrategien von Unternehmern vorzustellen, die aus der Praxis und nicht aus einem Lehrbuch kommen.

Frau Gleicke erachtet es als wichtig, Bestehendes zu nutzen und sich auszutauschen. Dabei verwies sie deutlich auf die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren: „Die können es wirklich! Diese Kompetenz sollten wir für eine Zusammenarbeit und Verknüpfung auch für den Wachstumsdialog nutzen“. Dr. Matthesius, Geschäftsführer des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau, knüpfte an dieser Stelle an. So zeige seine Erfahrung, dass eine passgenaue und detaillierte Ansprache der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) entscheidend ist, um Unternehmer eines KMU zu erreichen und für eine Veranstaltung, einen Erfahrungsaustausch oder einen Workshop zu gewinnen. Dabei gilt es, alltägliche Probleme innerhalb eines KMU zu identifizieren und entsprechend zu benennen, um das Interesse der KMU zu wecken. Diesen Erfahrungswert unterstrichen Frau Gleicke und Prof. Dr. Peglow.

„Wir stellen uns immer wieder die Frage, wie wir die Unternehmen soweit bekommen, dass sie sich angesprochen und abgeholt fühlen“. Im Jahr 2017 hat das Kompetenzzentrum gemeinsam mit seinen Partnern in der Region mehrere hundert Veranstaltungen durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass sich die Unternehmen bei der Thematisierung allgemeiner Fragen nicht angesprochen fühlen. „Das ist ihnen zu allgemein“, berichtete Dr. Matthesius aus seiner eigenen Erfahrung. „Auch das Thema „Digitale Vernetzung“ war für die Unternehmer noch zu weit gefasst. Erst als wir beispielsweise gefragt haben ‚Wie bearbeite ich gemeinsam mit Partnerunternehmen eigentlich meinen Großauftrag?‘ haben die Unternehmen das Problem erkannt und sich angesprochen gefühlt.“ Daher sei es am besten, man geht immer vom Problem aus, bricht das Thema herunter und benennt die Veranstaltung möglicherweise auch direkt so. Frau Gleicke und Prof. Dr. Peglow stimmten diesem Wortbeitrag zu.

Studie zu Strategien schnell wachsender Unternehmen in Ostdeutschland
Nach einer kurzen Mittagspause stellte Dr. Lübbers von Ramboll Management Consulting die Studie „Unternehmerische Wachstumsstrategien in den ostdeutschen Bundesländern“ vor. Diese enthält unter anderem Handlungsempfehlungen für die Unternehmer in Bezug auf strategisches Wachstum.

Ein Folgetermin ist für August 2018 geplant.

Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5075
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital