Icon YouTube 26x26 2

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau zeigt Tankred Schipanski die digitale Praxis

Am 7. Februar 2018 ist der CDU Abgeordnete, Tankred Schipanski, im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau zu Besuch gewesen.

 2018 02 07 Tankred Schipanski zu Besuch beim Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Ilmenau Web

Industrie 4.0 und die Digitalisierung werden in der heutigen Zeit immer wichtiger. Nicht nur in Forschung und Technik, sondern auch in der Politik wächst das Interesse am Thema Mittelstand 4.0 stetig. Der CDU Abgeordnete, Tankred Schipanski, ein Kind der Stadt und der TU Ilmenau, stattete dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau einen Besuch ab, um sich über Industrie 4.0 und besonders Arbeit 4.0 zu erkundigen.

Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau
Prof. Jean Pierre Bergmann eröffnete die Veranstaltung mit der Begrüßung der Anwesenden. Er zählte Informationsgespräche, Vorträge, Veranstaltungen, Projekte und Publikationen als Angebote des Kompetenzzentrums auf. Mit der Modellfabrik Produktionssteuerung in Sondershausen, der Modellfabrik 3D-Druck an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena, der Modellfabrik Prozessdaten angesiedelt an der Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung in Schmalkalden, der Modellfabrik Vernetzung in der TU Ilmenau sowie der Modellfabrik Migration im IMMS Ilmenau erwähnte Dr. Matthesius die fünf Modellfabriken Thüringens. Die Geschäftsstelle ist ebenfalls an der TU Ilmenau angesiedelt.

Dr. Matthesius erklärte, dass die Schwerpunkte der Kompetenzzentren auch für Thüringen immens wichtig sind, da über 90 % der Unternehmen weniger als zehn Mitarbeiter haben und dadurch keine Großaufträge bedient werden können. Deshalb unterstütze das Kompetenzzentrum kleine und mittlere Unternehmen, damit die Aufträge auf Vertrauensbasis gemeinsam durchgeführt werden können.
Auf die Frage Schipanskis, wie die Kompetenzzentren an die Unternehmen kommen, erläuterte Dr. Matthesius: „Die Unternehmen werden aus unserem eigenen Netzwerk kontaktiert oder wir treten proaktiv an sie heran". Anschließend wurde der Ablauf mit den Umsetzpartnern kurz erläutert und beschrieben.

Projekte mit kleinen und mittleren Unternehmen
Nach einem Austausch der aktuellen politischen Lage und der positiven Resonanz der Unternehmer stellte Mathias Eiber aus der Modellfabrik Vernetzung vier verschiedene Projekte mit KMU vor.
Das erste Projekt ist die Informationsweitergabe der Holzwerkstatt Göpfert. Hier soll eine Reduktion der Fehleranfälligkeit durch Bauteilidentifikation generiert werden. Projekt zwei ist die Modernisierung einer alten Maschine bei der EJOT GmbH. Hierbei handelt es sich um ein Modernisierungskonzept unter den Anforderungen der Digitalisierung. Mit der Schaffung moderner Produktionsumgebungen stellte Herr Eiber als drittes Projekt die betriebliche Ausbildung 4.0 des VHS Bildungswerk GmbH vor. Das letzte Projekt, die Produktionssteuerungssysteme für KMU der PFJ Präzision GmbH, hatte den Lösungsansatz der Entwicklung einer APP zur automatischen Ablage von Aufnahmen in das entsprechende Auftragsverzeichnis zum Thema.

Konfiguration eines Schraubendrehers in der Fertigungshalle
Die Besichtigung der Modellfabrik Vernetzung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau und der Fertigungshalle des Fachgebiets Fertigungstechnik rundeten die Veranstaltung ab. Dort stellten die entsprechenden Mitarbeiter die Modellfabrik Vernetzung sowie die Arbeiten in den Bereichen Laserkabine, Rührreibschweißen, Lichtbogen sowie Qualitätssicherung vor. In der Halle konnte Herr Schipanski live miterleben, wie der Ablauf der Arbeiten erfolgt. Er erhielt einen selbst konfigurierten Schraubendreher als Andenken die Modellfabrik Vernetzung.

2018 02 07 Rundgang durch die Fertigungshalle des Fachgebiets Fertigungstechnik Web   2018 02 07 Vorstellung der Additiven Fertigung von metallischen Bauteilen an der TU Ilmenau Web   2018 02 07 Vorstellung der Modellfabrik Vernetzung des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Ilmenau Web


      


Newsletter

Immer ganz vorne mit dabei: Aktuelles, Termine und Ideen im 4.0-Kompetenz-Newsletter

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5075
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital